Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Kardinal Kasper bringt neues Amt für Frauen ins Gespräch

Foto: Martin Recktenwald
Anna-Maria Mette (stellvertretende KFD-Vorsitzende), Schwester Prof. Margareta Gruber OSF, Bischof Dr. Franz-Josef Bode und Bischofskonferenz-Pressesprecher Matthias Kopp (von links) stellten in Trier Ergebnisse des Studientags vor.

Kardinal Kasper bringt neues Amt für Frauen ins Gespräch

Von: Martin Recktenwald | 21. Februar 2013
Die Deutsche Bischofskonferenz hat bei einem Studientag „Das Zusammenwirken von Frauen und Männern im Dienst und Leben der Kirche“ beraten. Kardinal Walter Kasper hat dabei gestern in Trier einen Vorschlag für ein neues Amt, die Gemeindediakonin, gemacht.

Eine einfache Übertragung des Diakonats im heutigen Verständnis auf Frauen sei vermutlich nicht möglich, führte der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper in seinem Hauptreferat aus. Er lenkte jedoch den Blick auf einen neuen Weg, der aus seiner Sicht möglich erscheint. Denn es habe in der Frühzeit der Kirche durchaus Weihen von Diakoninnen gegeben – sie unterschieden sich jedoch inhaltlich von denjenigen der Diakone.

In Anlehnung an derlei historische Vorbilder brachte Kasper die Idee ins Gespräch, ein neues Amt für Frauen zu schaffen: „Kann die Kirche heute nicht etwas ähnliches tun, wie sie im 3./4. Jahrhundert getan hat, als sie mit den Diakoninnen für die Erwachsenentaufe von Frauen ein Amt sui generis geschaffen hat? Könnte sie also heute angesichts neuer Herausforderungen nicht ein Amt für Frauen vorsehen, das nicht das des Diakons wäre, das vielmehr so wie damals ein eignes Profil hätte?“

Kasper denkt bei der von ihm so genannten Gemeindediakonin an ein Amt, das durch liturgische Handlung eine Beauftragung erhält. Ähnlich wie bei der Äbtissinnenweihe könne dies etwa durch Benediktion geschehen. Als Aufgabenfeld sieht er pastorale, caritative, katechetische und bestimmte liturgische Dienste.

  • Info
    Den kompletten Artikel gibt es in der gedruckten Ausgabe des "Paulinus". Ein kostenloses und unverbindliches dreiwöchiges Probeabo gibt es per E-Mail an redaktion@paulinus.

Bischof Bode zur Gemeindediakonin
Kardinal Kasper erläutert seine Idee


Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2022

„Der temperamentvolle Süden Spaniens“: Das ist die Überschrift zur nächsten „Paulinus“-Leserreise, die vom 14. bis 21. November 2022 nach Andalusien führt.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Pfarrer Bruno Comes begleitet "Kirche im Kino"
    „Rollenwechsel – Kirche im Kino“ hat in Bernkastel mit Pfarrer Bruno Comes (56) einen neuen Begleiter (ausführlicher Bericht im "Paulinus").
  • Metallbaupreis für Arbeiten in Abtei Tholey
    Mit dem Deutschen Metallbaupreis 2022 in der Kategorie „Metallgestaltung“ ist die Kunstschmiede Bender aus Schweich für Schmiede- und Metallbauarbeiten in der Benediktinerabtei Tholey ausgezeichnet worden (Bericht im "Paulinus").
  • Tobias Wolff: Berufsziel Pastoralreferent
    Tobias Wolff wird am 3. September als Pastoralreferent im Bistum Trier beauftragt. Er berichtet über sein Berufsziel. Wolffs Heimatpfarrei ist St. Servatius Koblenz-Güls. Sein Einsatzort ist der Pastorale Raum Neuwied . Im "Paulinus" vom 28. August gibt eine ganze Seite zur Beauftragung der sieben Frauen und Männer, die als Gemeinde- und Pastoralreferenten wirken werden (Video: Christine Cüppers).
  • Buch über Diakone im Bistum Trier
    Ein Jubiläumsband bietet Einblicke in die Berufsgruppe der Diakone im Bistum Trier. Bericht folgt im "Paulinus". Stefan Stürmer (rechts) und Axel Berger berichten davon (Video: Zeljko Jakobovac). Bericht im "Paulinus".
  • Peters als deutscher Sportbischof verabschiedet
    Der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters ist als Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz in Berlin für sein langjähriges Engagement geehrt und gleichzeitig verabschiedet worden (Video: Isabel Athmer). Ausführlicher Artikel im "Paulinus".
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: