Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Langeweile sieht anders aus

Langeweile sieht anders aus

Von: Simone Mager | 3. Oktober 2021
Bad Sobernheim: Wie in vielen Pfarreien sind auch die Messdiener der Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim durch Corona regelrecht ausgebremst worden. Doch die Jugendlichen haben die Gruppe neu belebt – und einen Werbefilm produziert.

Über Monate hinweg war weder Messdienen im Gottesdienst noch gemeinsame Aktivitäten oder Gruppentreffen möglich – keine einfache Situation für das Leitungsteam rund um Alena Bottlinger, Franziska und Johanna Schumacher, Cornelia Preuss-Müller und Benedikt Eßling, die Diakon Joachim Höhn begleitet.

Doch die Ministrantinnen und Ministranten haben die Zeit genutzt, sich auf den Dienst unter Hygiene- und Abstandsbedingungen vorzubereiten und einen kleinen Werbefilm zu drehen, mit dem sie neue Mitstreiter für die Gemeinschaft gewinnen wollen.

„Werwolf“-Spiel half beim Kennenlernen

Das Ergebnis ihrer Dreharbeiten haben sie im September exklusiv für den Messdienernachwuchs und Freunde bei einem Spiele- und Kreativnachmittag mit Open-Air-Kino präsentiert. Kinder ab der dritten Klasse waren dazu in die Malteserkapelle in Bad Sobernheim eingeladen, um gemeinsam in coronakonformer Ausgelassenheit ein paar Stunden in kreativer Gemeinschaft zu verbringen.

Rund 20 Kinder folgten der Einladung zu einem Nachmittag mit Spiel, Spaß und Bastelangeboten. „Wir haben auf die Klassiker wie Obstsalat und ,Werwolf‘-Spiel zur Auflockerung und zum Kennenlernen gesetzt, erfahrungsgemäß ein Türöffner für ein ungezwungenes Miteinander“, berichtet Alena. Wie Franziska und Johanna hatte sie in den Sommerferien bereits Erfahrung als Betreuerin der Freizeit der Gemeinschaft Christlichen Lebens an der Kooperativen Alfred-Delp-Gesamtschule in Hargesheim gesammelt, die vom Bistum Trier getragen wird.

Beim Spielenachmittag mussten die Kinder einen negativen Schnelltest vorweisen, im Inneren der Kapelle einen Mund-Nasen-Schutz tragen und eigenes Essen und Getränke mitbringen. Die Betreuer hatten noch Limonade und Knabbereien besorgt.

Es gab einen „Markt der Möglichkeiten“ mit verschiedenen Kreativangeboten wie dem Batiken von T-Shirts oder dem Bau eines Tischkickers aus einem Schuhkarton, Holzstäben und Weinkorken. Lara Jung, die als Gast teilnahm, war vor allem vom Batiken begeistert. Tom Michalzyk, Ministrant in der Pfarrei St. Matthäus, fand das Tischkickerbauen spannend.

In Gemeinschaft mit anderen viel erleben

Bevor es beim Open-Air-Kino einen Film zu sehen gab, präsentierte die Messdienerleitung das Ergebnis ihrer Dreharbeiten in den zurückliegenden Wochen. In ihrem Werbefilm für das Messdiener-Dasein zeigen sie kleine Szenen, die das Ehrenamt „Messdiener“ in seiner Vielfältigkeit vorstellen. Dass es dabei nicht nur darum geht, im Gottesdienst keine Langeweile zu haben, sondern in Gemeinschaft mit anderen viel zu erleben, bringen die Jugendlichen in ihrem Film zum Ausdruck – ergänzt um Fotos vergangener Aktivitäten.

Derzeit wühlen sich Alena, Benedikt, Johanna und Franziska noch durch den Datenschutz-Dschungel. Denn sie brauchen das Einverständnis aller Eltern, um das Video auch in den sozialen Netzwerken veröffentlichen zu können. Im Sonntagsgottesdienst hat Pfarrer Hans-Jürgen Eck das Engagement der Truppe lobend erwähnt und angeboten, für die Kosten des Nachmittags aufzukommen.




Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2021

Auf den Spuren der heiligen Katharina und der heiligen Klara war das Thema der „Paulinus“-Leserreise vom 23. bis 29. September 2021.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Erste Regionalkantorin im Bistum
    Juliane Kathary (28) ist die erste Regionalkantorin in der Diözese Trier. Die junge Frau aus Birkenfeld kehrt nach Studien in Dresden und Wien bewusst ins Heimatbistum zurück. In Koblenz findet sie ein gut bestelltes Feld vor und setzt eigene Akzente – vgl. den Bericht im "Paulinus" (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Zwischen Ahrpsalm und Klagemauer
    Monsignore Stephan Wahl hat im Trierer Dom Texte aus Jerusalem gelesen und für die Hochwasserhilfe in seiner Heimat an der Ahr Spenden gesammelt (Video Christine Cüppers). Mehr dazu im Paulinus.
  • Trierer Ferienfreizeit für Ahrtalkinder
    Auf Einladung der Dekanate Trier und Schweich-Welschbillig haben Kinder und Jugendliche eine Ferienfreizeit in der Bischofsstadt verbracht (Video: Christina Libeaux).
  • Theologie studieren in Trier
    Der neue Imagefilm der Theologischen Fakultät Trier ist mit Geldern des Fördervereins unterstützt worden. Mehr zum Studiem gibt es auf https://theologie-trier.de.
  • Musik im Gottesdienst
    Einen Gottesdienst regelmäßig besuchen – für viele junge Menschen kommt das nicht in Frage. Kann man mit anderer Musik junge Leute erreichen? „Paulinus“-Redaktionsmitglied Johannes Weedermann hat einen Pop-Gottesdienst in Saarbücken-Schafbrücke besucht. Das Duo „Yannisha“ singt „Stand by me“ (Video: Johannes Weedermann).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: