Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Mutige  Mission

Foto: Hartmut Schwarzbach
Die Katholiken im Kule-Flüchtlingscamp auf dem Weg zur Kapelle. Der Glaube ist für die Menschen im Lager eine wichtige Stütze.

Mutige Mission

Von: Bettina Tiburzy | 13. Januar 2019
Ganz bewusst hat sich Pfarrer Tesfaye für den Einsatz in dieser  Region Äthiopiens entschieden. Er will für die Menschen da sein, deren Leben von Armut und gewaltsamen Konflikten geprägt ist – auch für die Flüchtlinge, die vor den Kämpfen in ihrer Heimat Südsudan nach Gambella geflohen sind.

Hütten aus Lehm und Stroh reihen sich kilometerlang aneinander. Pfarrer Tesfaye Petros lenkt seinen Geländewagen durch das Flüchtlingslager zu einer Kapelle, wo eine Gruppe Frauen, Männer und Kinder freudige Gesänge anstimmen. Die Luft flirrt. Es sind 40 Grad im Schatten. Doch die Hitze bremst hier niemanden. Immer mehr Menschen strömen herbei. Schließlich ziehen die Südsudanesen singend, tanzend und trommelnd mit Pfarrer Tesfaye in die Kapelle ein.

Der 40-jährige Generalvikar des Apostolischen Vikariats Gambella kümmert sich, neben seiner Arbeit als Gemeindepfarrer, auch um südsudanesische Flüchtlinge in den Camps. Seit 2013 tobt im Südsudan ein blutiger Bürgerkrieg. Über zwei Millionen Menschen flohen in die Nachbarstaaten, mehr als 400 000 davon nach Äthiopien in die südwestliche Provinz Gambella. Darunter die 17-jährige Elisabeth und ihre kleine Schwester Nya, die 2014 mit ihrer Familie zu Fuß nach Äthiopien flüchteten.

Tiefer Glaube, junge Kirche, große Herausforderungen

Elisabeth trägt das grüne Gewand des Kirchenchors, steht während der Messe in der ersten Reihe. Nya im weißen Sonntagskleidchen daneben. Das Mädchen, gerade mal fünf Jahre alt, singt inbrünstig und textsicher alle Lieder mit. Nach der Messe suchen die Gottesdienstbesucher das Gespräch mit dem Priester. Er kennt ihre Sorgen: „Manche haben ihre ganze Familie verloren. Solche Erfahrungen können die Grundfesten deines Glaubens erschüttern.“

  • Afrikakollekte
    Sie ist die älteste gesamtkirchliche Sammlung der Welt: die Afrikakollekte der katholischen Kirche. Papst Leo XIII. rief sie 1891 ins Leben. Er bat um Spenden für den Kampf gegen die grausamen Menschenjagden der Sklavenhändler auf dem afrikanischen Kontinent.

    Der heutige Hilfsansatz setzt auf die Ausbildung von einheimischen Priestern, die als glaubwürdige Zeugen der Frohen Botschaft den Menschen Hilfe, Hoffnung und Lebensperspektive geben.  „Katholische Priester bringen in die ärmsten, von Flucht, Gewalt und Krieg betroffenen Regionen Afrikas Hoffnung. Um dort den Menschen zu helfen, brauchen sie eine umfassende Vorbereitung auf diese schwierige Aufgabe“, ruft Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerkes Missio Aachen, zu Spenden für den Afrikatag 2019 auf.

    Zwischen dem 1. und 13. Januar sammeln Katholiken in ihren Gottesdiensten für die Ausbildung und Arbeit afrikanischer Priester an den Orten, wo die Not am größten ist. „Damit sie das Leben haben“, lautet das Leitwort der Kollekte in diesem Jahr. Die Kollekte erbrachte 2018 knapp 1,2 Millionen Euro. Im Bistum Trier waren es 68 000 Euro. Dieses Jahr ist der Afrikatag im Bistum Trier am 13. Januar.
  • Weiter lesen …
    Den vollständigen Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des "Paulinus" oder im "Paulinus"-ePaper. Ein kostenloses und unverbindliches dreiwöchiges Probeabo gibt es per E-Mail an redaktion@paulinus.de.



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreisen 2019

Frühlingsreise auf den Spuren des Apostels Paulus nach Malta vom 6.–13. April, Herbstreise an die sonnige Costa Brava vom 6.–12. Oktober.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video

  • Willi Weitzel trifft Sternsinger in Klausen
    Der TV-Moderator Willi Weitzel („Willis wilde Wege“) hat die Sternsinger in Klausen im Bistum Trier getroffen. Dabei rief er auf, überall die jungen Könige bei der Sternsingeraktion zu unterstützen.
  • Agenda-Kino
    Mit der Dokumentation „Free Lunch Society“ wird im Trierer "Broadway" am 17. Januar um 19.30 Uhr das 16-teilige Agenda-Kino eröffnet. Paten des Films über das bedingungslose Grundeinkommen sind das Kolpingwerk, die Katholische Arbeitnehmerbewegung und der Themenschwerpunkt Arbeit der Katholischen Erwachsenenbildung.
  • Fahrradwerkstatt für ein buntes Miteinander
    Die "Fahrradwerkstatt mit Verkehrssicherheitstraining" des Caritas-Mehrgenerationenhauses "Gelbe Villa" Kirchen ist vom Bundesfamilienministerium in der Integrationsarbeit ausgezeichnet worden.
  • Los Masis aus Bolivien zu Gast
    Los Masis feiern ihr 50-jähriges Jubiläum mit einer Tournee (Video: in Hetzerath) im Bistum Trier. Hier ein kleiner Vorgeschmack (Bericht im Paulinus folgt, Video: Sarah Schött).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: