Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Kinder sind treueste Kunden

Foto: Rolf Lorig
Der fast dreijährige Leo an der Bilderbuchkiste: Für ihn ist sie eine wahre Fundgrube.

Kinder sind treueste Kunden

Von: Rolf Lorig | 3. November 2020
Zum Buchsonntag am 8. November ist der „Paulinus“ in der Katholischen öffentlichen Bücherei Messerich in der Eifel gewesen, um nachzuforschen, wie dieses Angebot heute genutzt wird.

Die Katholische öffentliche Bücherei (KöB) St. Martin Messerich, untergebracht im Gemeindehaus, ist eine von 135 Einrichtungen im Bistum Trier. Geöffnet hat die Bücherei sonntags von 10 bis 12 Uhr. Doris Fandel leitet diese Einrichtung, unterstützt wird sie von Monika Heck, Regine und Elisabeth Dahm sowie Tilman Plath. Drei weitere Frauen helfen von Fall zu Fall mit, sie alle arbeiten ehrenamtlich.

Es ist eine intime Atmosphäre, die den Besucher empfängt: „Wir halten rund 2500 Angebote auf einer Fläche von 35 Quadratmetern vor“, klärt Doris Fandel den überraschten Besucher auf. Ein Angebot, dass von knapp 140 Nutzern aus Messerich und den umliegenden Dörfern dankend angenommen wird.

Männer nutzen eher die elektronische Ausleihe

„Kinder sind neben den Müttern unsere treuesten Kunden“, freut sich Regine Dahm, die stellvertretende Leiterin. Zwar kommen auch hin und wieder Männer in die Bücherei, der Anteil der Frauen und Kinder ist aber wesentlich höher. „Männer nutzen eher unsere elektronische Onleihe“, berichtet Elisabeth Dahm, die die Bücherei-Begeisterung von der Mutter geerbt hat.

Claudia Geyer freut sich über das KöB-Angebot in Messerich. „Ich kenne die Bücherei, seitdem ich denken kann“, sagt sie. Schon ihre Mutter habe sie jede Woche zur Buch-Ausleihe mitgenommen. Heute ist die junge Frau in Begleitung ihres Sohnes Leo gekommen. Der kleine Mann wird in Kürze drei Jahre alt. Lesen kann er zwar noch nicht, dafür ist er ein absoluter Fan von Bilderbüchern und Comics. Und er kann sich drauf verlassen, dass seine Mutter ihm viele Bücher vorliest. Die er ihr dann auch selbst aussucht …

Den kompletten Artikel lesen Sie im „Paulinus“ zum 8. November. Die neue Ausgabe liegt bereits vor auf http://paulinus-epaper.de. Dort gibt es auch das kostenlose digitale Probeabo. Gratis ist zudem das dreiwöchge Lesen der gedruckten Ausgabe: http://bit.ly/2wHIQji


  • Info
    Weitere Informationen zu den Katholischen öffentlichen Büchereien im Bistum Trier gibt es hier



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreisen 2021

Es gibt wegen der Corona-Pandemie derzeit leider keine neue Planung für das kommende Jahr.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Synodenumsetzung
    Das Bistum Trier hat ein mit dem Vatikan abgestimmtes Konzept angekündigt, wonach es sich zukünftig in maximal 172 Pfarreien und 35 Pastoralen Räumen neu aufstellen will.
  • Virus trifft Schwächste am härtesten
    Prof. Dr. med. Wolfram Henn, Mitglied des Deutschen Ethikrates und Professor für Humangenetik an der Universität des Saarlands, hat beim "DomWort" über "Leben mit dem Virus - Welche Schranken sind unserem Handeln gesetzt?" gesprochen.
  • Studenten in WG mit Seminaristen
    Mit einem Video ist am 12. November ein neues Projekt gestartet, bei dem drei Medienstudierende aus ihrem Leben in einem Priesterseminar berichten, in dem auch zwei junge Männer aus dem Bistum Trier leben. Alle zwei Wochen soll es eine neue Folge geben.
  • Gestapo-Lager Neue Bremm - Rundgang mit Horst Bernard
    Horst Bernard (88) engagiert sich seit Jahrzehnten dafür, die Geschichte des ehemaligen Gestapo-Lagers an der Neuen Bremm in Saarbrücken und die Erinnerung an inhaftierten Frauen und Männer wachzuhalten – und an junge Menschen weiterzutragen. Der Film über ihn wurde bei einer von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung veranstalteten Gesprächsrunde im Kirchenladen „welt:raum“ vorgestellt (Bericht im "Paulinus").
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: