Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Vier Gruppen ermutigen Bischof

Vier Gruppen ermutigen Bischof

28. November 2019
Mit „Erschrecken und Unverständnis“ haben vier pastorale Gruppen im Bistum Trier auf die Aussetzung der Synodenumsetzung reagiert.

Die Berufsverbände der Pastoral- und Gemeindereferenten, die „Plattform P – Priester im Bistum Trier“ und der Sprecherkreis der ständigen Diakone kritisieren in einem gemeinsamen Brief an den Bischof und den Generalvikar, dass durch die Beschwerde der Priestergemeinschaft Unio Apostolica im Bistum Trier an die vatikanische Kongregation für den Klerus die nächsten Schritte zur Umsetzung der Bistumssynode mit der Errichtungen der ersten 15 Pfarreien der Zukunft zum 1. Januar 2020 verzögert würden.

Die vier Gruppen kritisieren vor allem, dass der Aufschub die Menschen in den bisherigen Pfarreien und Gemeinden zusätzlich verunsichere. Ferner sei es problematisch, dass die Aussetzung viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreffe, die sich gerade von bisherigen Aufgaben verabschieden und neue Aufgaben übernehmen wollten.

Pfarrer können auch im Leitungsteam Seelsorger sein

Die vier Gruppen glauben nicht, dass theologische und kirchenrechtliche Probleme dadurch entstehen, dass die 35 Pfarrer im Leitungsteam der Pfarreien der Zukunft ihre Leitungsaufgaben gemeinsam mit anderen Haupt- und Ehrenamtlichen wahrnehmen sollen. Sie sind vielmehr überzeugt, dass ein Pfarrer im Leitungsteam weiterhin Seelsorger sein und seelsorgliche Aufgaben wahrnehmen könne.

Eine von manchen befürchtete Abschaffung des Amtes des Pfarrers sehen sie nicht. Unverständlich erscheint den vier Gruppen dies insbesondere, da einige Unterzeichner der Beschwerde als Synodale und in dem nachsynodalen Prozess mitdiskutiert hätten. „Gemeinsam sollten wir die Kolleginnen und Kollegen (auch die priesterlichen Kollegen in der Unio Apostolica) noch besser über die Notwendigkeit und die großen Chancen der Umsetzung der Synoden-Beschlüsse informieren und alle zur Mitarbeit zu gewinnen“, heißt es weiter in dem Brief.

Die vier Gruppen ermutigen den Bischof und die Bistumsleitung, den Weg der Synodenumsetzung konsequent und überzeugt weiter zu gehen. Sie sind zuversichtlich, dass das mit Blick auf das Synodenumsetzungsgesetz auch im Einklang mit dem Vatikan gelingen wird.

  • Info
    3 Monate lesen – nur 2 Monate bezahlen: Das ist das neue Mini-Abo des "Paulinus". Es endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Alle Probe-Aboarten.



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreisen 2020

Ausgebucht: Assisi, Siena, Rom – das sind die Stationen der „Paulinus“-Leserreise vom 27. März bis 2. April 2020. Die zweite Leserreise 2020 ist noch in der Planung. Mehr in Kürze.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video





Paulinus - Fuss: