Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Weihnachtskarte macht Mut und hilft

Foto: Zeljko Jakobovac
Das Bild von Pia Pütz ist das Motiv für die gute Sache zum Fest.

Weihnachtskarte macht Mut und hilft

Von: Zeljko Jakobovac
Pia Pütz, die Sekretärin des Trierer Generalvikars, hat die Weihnachtskarte des Paulinus-Verlags gemalt, deren Erlös der Bischof-Stein-Stiftung im Bistum Trier zugute kommt.

„Ich freue mich sehr, dass mein Gemälde für die Weihnachtskarte in diesem Jahr ausgewählt wurde, aber noch ist es nicht so richtig greifbar für mich“, sagt Pia Pütz. Die 51-Jährige, die im Büro des Generalvikars arbeitet, hat das Bild mit Acrylfarben gemalt. Auf den ersten Blick fallen die grundlegenden Farben rot, gelb und blau auf. Sie prägen in ihren Mischungen das leicht abstrahierte Werk und kulminieren in der Form einer fast explosionsartigen Dynamik in der Mitte und rechten Hälfte des Gemäldes.

Doch da ist mehr. Denn unten im Zentrum ist die Heilige Familie dargestellt. Je länger man Maria und Josef betrachtet, desto mehr nimmt man wahr, dass ihre Silhouetten an Fußspuren erinnern. „Herkommen“ lautet der Titel des Bilds.

Den Generalvikaren Bätzing und von Plettenberg zu verdanken

Zwei Generalvikaren ist es zu verdanken, dass es für die Paulinus-Weihnachtskarte ausgewählt worden ist. Zunächst bat Georg Bätzing, heute Limburger Bischof, im Jahr 2014 Pütz, ein Bild für die Weihnachtskarte zu malen, die der Generalvikar verschickt. „Er wusste dass ich male und kannte einige Werke von mir“, sagt die Künstlerin.Und als dieses Jahr der Paulinus-Verlag wieder ein Motiv für die Weihnachtskarte sucht, erinnert sich Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg an das Bild, schlägt es vor und bekommt das Okay. Den kompletten Artikel gibt es im "Paulinus" (vgl. Info).

Die Weihnachtskarte kann unter der Bestellnummer 1198 beim Paulinus-Verlag bestellt werden, E-Mail buchversand@paulinus-verlag.de, Telefon (06 51) 46 08-1 21, Internet www.paulinus-verlag.de. Die Klappkarte mit Kuvert und Einleger hat normales Postkartenformat und kostet 1,90 Euro pro Stück (zuzüglich Porto und Versand). Ab einer Bestellmenge von 50 Stück können individuelle Einleger für die Karte mitbestellt werden.

Die „Bischof-Stein-Stiftung“ möchte, dass junge Menschen auch morgen noch über die Angebote der Kirche Bildung, Halt und Orientierung finden.


E-Paper


Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreisen 2020

„Paulinus“-Leserreise im Herbst: Sonneninsel Zypern vom 3. bis 10. November 2020. Die Frühlingsreise Assisi, Siena, Rom ist leider abgesagt (Corona).


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video

  • Bolivianische Freiwillige
    Sechs Freiwillige aus Bolivien leisten in sozialen Einrichtungen im Bistum Trier ihren einjährigen Dienst. Der "Paulinus" besuchte sie noch während der Zeit der Eingewöhnung in Trier samt Deutschkurs (Video: Zeljko Jakobovac). Wie es ihnen inzwischen geht - auch in Zeiten der Coronakrise - steht im "Paulinus" vom 17. Mai.
  • Generalvikar informiert über „Aussetzung des Umsetzungsgesetzes“
    Der Trierer Generalvikar Ulrich von Plettenberg informiert über Konsequenzen aus der "Aussetzung des Umsetzungsgesetztes" durch die römische Kleruskongregation.
  • Museumsleiter Markus Groß-Morgen zum Austellungsteil "Im Zeichen des Kreuzes"
    Markus Groß-Morgen, der Leiter des Museums am Dom in Trier, erklärt, was der Ansatz des Ausstellungsteil "Der Untergang des Römischen Reiches - Im Zeichen des Kreuzes" in Trier 2022 ist (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Generalvikar zur Ausstellung "Der Untergang des Römischen Reiches"
    Generalvikar Ulrich Graf von Plettenberg erläutert, warum das Bistum bei der rheinland-pfälzischen Landesausstellung "Der Untergang des Römischen Reiches" in Trier 2022 mit Ausstellungsteil "Im Zeichen des Kreuzes" im Museum am Dom mitmacht (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Blumengestecke-Kurs für Küsterinnen und Küster
    Der Fortbildungskurs für 30 Küsterinnen und Küster aus dem Bistum ist dem Blumenschmuck in der Kirche gewidmet gewesen. Den Tag gestaltete der Benediktinerbruder Stephan Oppermann aus Maria Laach – ein gelernter Florist (Video: Christina Libeaux).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: