Pfarrer Knipp, Winzerstochter Cecilie Jost und Winzer Peter Jost begutachten den „Weinberg des Herrn“. Foto: Merten

Edler Tropfen vom „Weinberg des Herrn“

Mit vielen Veranstaltungen feiern die Bacharacher den 300. Geburtstag ihrer Pfarrkirche St. Nikolaus. Zum Jubiläum gibt es auch eine Sonderabfüllung aus dem „Weinberg des Herrn“.

Von Michael Merten

Bacharach. „Tja, damit ist die Kommunion jetzt zu Ende“, stellt Pastor Michael Knipp fest, und rund 20 Kommunionkinder raunen ein lautes „Oohhh“ durch die Kirche St. Nikolaus. Sie haben während der Fronleichnamsprozession den Baldachin mit dem Allerheiligsten begleitet. „Mir haben zwar die Füße weh getan, aber es war eine schöne Prozession“, sagt Lisa (9) aus Windsberg. Für die Kinder ist die Prozession der Abschluss einer intensiven Phase, die im Oktober des Vorjahres begonnen hatte. Für Pastor Knipp und die Aktiven des Pfarrgemeinderates hingegen ist sie eine wichtige Etappe im Rahmen der Feiern zum Jubiläumsjahr der Pfarrkirche. „Die Pfarrkirche St. Nikolaus wurde am 2. November 1710 geweiht, wir feiern also ihren 300. Geburtstag“, sagt der Pfarrgemeinderatsvorsitzende André Heisecke.

An Ostern 2010 begannen die Jubiläumsfeierlichkeiten in Bacharach, das zusammen mit Oberheimbach, Niederheimbach und Trechtingshausen die Pfarreiengemeinschaft BONT bildet. Allein St. Nikolaus zählt 800 Gemeindemitglieder aus acht umliegenden Ortschaften. Nach der Fronleichnamsprozession versammeln sich Gemeindemitglieder und Gäste aus den Nachbarorten zum „Te Deum“ in der Kirche. Während drinnen gesungen wird, bereitet André Heisecke mit einigen Helfern den anschließenden Empfang vor.

Denn nach der Messe wird im Pfarrgarten ein ganz besonders „Schmankerl“ der Jubiläumsfeierlichkeiten präsentiert, das in geringer „Auflage“ von nur 1000 Stück erschienen ist: ein 2009er Bacharacher Riesling Kabinett in den Geschmacksrichtungen feinherb und trocken mit 10,5 Volumenprozent Alkohol. Es ist ein Gewächs aus der Oberdiebacher Lage Fürstenberg, doch das besondere daran ist: Der Wein stammt aus dem pfarreigenen „Weinberg des Herrn“. Seit vielen Generationen schon beziehen die Bacharacher Priester von hier den Messwein, der bis 1952 im Keller des Pfarrhauses ausgebaut wurde.

Sonderedition mit eigenem Etikett

„Doch als der damalige Pastor, der sich um den Ausbau gekümmert hatte, starb, pachtete meine Familie den Weinberg und übernahm den Ausbau der Weine“, erinnert sich Peter Jost vom Traditionsweingut Toni Jost. Seit 1953 liefert das Weingut ununterbrochen den Messwein für die Pfarrgemeinde. „Früher waren bis zu zehn Messen pro Woche, da wurde ein Großteil der Ernte allein für den Messwein gebraucht“, berichtet Jost.

Der jetzige Pfarrer Michael Knipp ist in Bacharach zwar auch zum Weinliebhaber geworden, doch seine bescheidenen Gepflogenheiten gestatten es, dass der Großteil der 2009er Erträge nicht am Altar getrunken wird, sondern verkauft werden kann. Noch bis 1971 existierte das „Katholische Pfarrgut Bacharach“, doch eine Änderung des Weinrechtes erzwang damals die Auflösung. Seitdem zählt der Rebensaft des Herrn offiziell als Kreszenz des Weinguts Jost. Doch zum Kirchenjubiläum gibt es eine besondere Edition von 1000 Flaschen mit eigenem Etikett zu Ehren der Pfarrkirche. Zu den speziellen Angeboten des Jubeljahres gehört auch eine Kerze mit dem Motiv der Kirche.

Eberhard und Elisabeth Fendel aus Bacharach zählen zu den Käufern des Weines, den sie im praktischen Zweierkarton mitnehmen: „Wir trinken gerne Wein, und es war eine gute Idee, diesen besonderen Jubiläumswein anzubieten.“ In gemütlicher Runde haben sie das Getränk zuvor bereits verkostet.

In den vergangenen Jahren haben neben Pfarrer Knipp auch andere Pfarreien ihren Messwein in Bacharach bestellt, darunter die Innenstadtgemeinde St. Ludwig in Darmstadt. Aber auch der Bischof von Aachen, Dr. Heinrich Mussinghoff, zählt zu den Anhängern des Rheinweines. Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann, wird bald Gelegenheit haben, den edlen Tropfen vom „Weinberg des Herrn“ zu probieren: Am 15. August feiert er um 10 Uhr ein Pontifikalamt aus Anlass des Kirchenjubiläums.

 

Info

15. August, 10 Uhr:
Pontifikalamt mit Bischof Ackermann, anschließend Mittagessen und Empfang im Pfarrgarten, Kinderprogramm, Kaffee und Kuchen sowie Dämmerschoppen

23./24. Oktober:
Medienausstellung der Katholischen Öffentlichen Bücherei zum Kirchenjubiläum

2. November:
Weihetag der Kirche, Festgottesdienst

Der Jubiläumswein ist zum Preis von 8,50 Euro je Flasche erhältlich beim Pfarrbüro St. Nikolaus, Telefon (0 67 43) 12 21 oder E-Mail kathkirchebont@gmx.de

« Zurück zum Artikel

» Leserbrief an die Redaktion