Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Volontärinnen und Volontäre gesucht

Foto: ifp
Print, Radio, Fernsehen und Online: Die jungen Frauen und Männer werden vielfältig ausgebildet.

Volontärinnen und Volontäre gesucht

Die katholische Journalistenschule ifp, die mit dem "Paulinus" zusammenarbeitet, bietet ein Volontariat mit Mehrwert. Bewerbungsschluss ist der 1. März.

Leitartikel schreiben, die in Erinnerung bleiben. Politische Zusammenhänge so erklären, dass sie die Fernsehzuschauer verstehen. Aktuell von Ereignissen berichten, die die Menschen bewegen. Das Handwerk dafür lernen angehende Journalisten beim Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp). Im Herbst 2017 beginnt ein neuer Jahrgang das Volontariat mit Schwerpunkt Print/Online. Bewerbungsschluss dafür ist der 1. März 2017.

Stammredaktion und Journalistenschule

Die Volontäre werden fundiert und vielseitig ausgebildet. In ihren Stammredaktionen (unter anderem Paulinus, Katholische Nachrichten-Agentur, Verlagsgruppe Bistumspresse) sind sie Teil des Teams und arbeiten an den jeweiligen Publikationen mit. Hinzu kommen drei Monate Praktikum in Redaktionen, die sich die Volontäre selbst suchen (zum Beispiel ZDF, dpa, Tageszeitungen).

Weitere zwei Monate verbringen die Nachwuchsjournalisten in der Journalistenschule in München, wo sie eine crossmediale Ausbildung erhalten. „Das ifp denkt in Möglichkeiten: Wir werden nicht nur für Print ausgebildet, sondern auch fürs Radio und Fernsehen fit gemacht“, sagt Volontärin Wiebke Litschke. Ihr Kollege Christoph Niekamp ergänzt: „Referenten aus den unterschiedlichsten Mediensparten bringen uns das nötige Handwerk bei: Redigieren, Reportagen, Fotografie - Praxis ist gefragt.“

Mentorenprogramm und Tarifgehalt

Während der gesamten Ausbildung werden die Volontäre nach Tarif bezahlt. Zusatzangebote wie ein Mentorenprogramm, Journalistenreisen oder Sprechtraining erweitern ihre Kompetenzen. „Nach Ende des Volontariats steht der Weg in sämtliche Medien offen“, erklärt Bernhard Remmers, Journalistischer Direktor des ifp. Der Fokus liegt auf der persönlichen Begleitung der Volontäre in den Beruf. Fachlich geschieht dies durch Journalisten, die in namhaften Redaktionen arbeiten. „Was das ifp charakterisiert, ist zudem ein geistlich-spirituelles Angebot und die besondere Atmosphäre im Haus“, sagt Wolfgang Sauer, Geistlicher Direktor des ifp.

Zu den mehr als 2000 Absolventen des ifp gehören Bettina Schausten (ZDF), Heribert Prantl (SZ), Christiane Florin (Deutschlandfunk) und Klaus Brinkbäumer (Der Spiegel).


Die Journalistenschule ifp

Paulinus-Volontärin Linda Bößing


Paulinus-Volontärin Linda Bößing (Foto) über ihre Erfahrungen mit der Ausbildung:

Reportage, Fotografie, Kommentar – in den Seminaren am ifp lernen wir das journalistische Handwerkszeug von echten Profis und können uns in allen möglichen Darstellungsformen ausprobieren. Man merkt den Referenten an, dass sie für ihr Fach brennen und sich freuen, ihre Leidenschaft für den Journalismus an die nächste Generation weitergeben zu können. Ihre Kritik ist Gold wert!


Aber auch die Anmerkungen meiner Volontärskollegen sind sehr hilfreich. In den Seminaren herrscht stets eine konstruktive, entspannte Atmosphäre. Wir sind als Jahrgang nach wenigen Monaten schon zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen. Was sicherlich auch daran liegt, dass wir während der Seminare alle zusammen in dem schönen ehemaligen Kapuzinerkloster untergebracht sind und so die Abende gemeinsam ausklingen oder beim Morgenimpuls gemeinsam in den Tag starten können.


Aus dem Bistum in die weite Welt

Vieles von dem, was wir in den Seminaren am ifp lernen, können wir dann in unseren Ausbildungsredaktionen praktisch umsetzen. Ich bin neu im Bistum Trier und freue mich, dass ich für den „Paulinus“ viele interessante Ecken des Bistums entdecken und kennenlernen darf. Dass es nicht beim Bistum bleiben muss, sondern sogar ins Ausland gehen kann, hat meine Reise nach Valencia gezeigt, wo ich für den „Paulinus“ vom Taizé-Jahrestreffen berichtet habe.

In der Redaktion fühle ich mich sehr gut aufgenommen. Meine Kollegen nehmen sich viel Zeit für Verbesserungen und Feedback zu meinen Texten. Und gerne auch für ein nettes Gespräch zwischen zwei Artikeln.


Ich freue mich auf alles, was ich bis zum Abschluss des Volontariates noch erleben darf. Und das wird nicht wenig sein: Am ifp gehen die Kurse multimedial mit Radio und Videojournalismus weiter, für Praktika werde ich in andere Redaktionen reinschnuppern können und das Bistum hält ja auch noch einige unentdeckte Ecken für mich bereit.




Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

"Paulinus"-Leserreisen 2017

Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus: Die Leserreise führt vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus. Es sind noch Plätze frei!


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video

  • Von der Saar an den Jordan
    Hannah Wiegand aus Saarbrücken absolviert ihren Freiwilligendienst bei einer christlichen Gemeinschaft in Jordanien, die ein Heim für Kinder und eine Schule unterhält.
  • Bischofsweihe Franz Josef Gebert
    Franz Josef Gebert ist am 3. September von Bischof Dr. Stephan Ackermann im Dom zu Trier zum Weihbischof geweiht worden.
  • Fünf für Einen – Radeln für Bolivien
    Radfahrer haben 193 Bäume für Bolivien beim Rundkurs um den Trierer Dom erradelt (Video: Ernst Mettlach).
  • Paulinus: Beim Adveniatchef zuhause in Düppenweiler
    Adveniatchef Pater Michael Heinz hat den "Paulinus" bei seinen Eltern in Düppenweiler empfangen (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Frauenkirche Köllerbach
    In der Begegnungskirche in Köllerbach sollen Frauen Kraft tanken, sich über ihren Glauben austauschen und Begabungen entdecken (Video: Linda Bößing).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: